Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n

DV-Systemtechniker*in

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gehört zu den forschungsstärksten wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen in Deutschland. Für unsere EDV-Service-Gruppe suchen wir Unterstützung. Die EDV-Service-Gruppe betreut die gesamte IT-Infrastruktur des Fachbereichs. Neben einem hochverfügbaren, virtuellen Server-Cluster betreut unsere EDV-Abteilung virtuelle und physische IT-Arbeitsplätze für Wissenschaftler*innen, Doktorand*innen sowie für Beschäftigte aus Technik und Verwaltung.


Aufgaben

  • Administration und Weiterentwicklung des virtuellen Server-Clusters im Fachbereich: Betrieb und Administration der Serverlandschaft und des zentralen SSD-Storage-Systems (NetApp), Betrieb des FibreChannel-SANs (Brocade), Betrieb der Tape-Library sowie der Betrieb und Administration der zentralen Dienste des Fachbereichs (Microsoft Server, Microsoft Active-Directory, DNS, TCP/IP),
  • Betreuung und Weiterentwicklung der bestehenden VMware Virtualisierungsumgebung (VMware ESXi, VMWare vSphere, VMware Horizon),
  • Betrieb und Administration der benötigten Netzwerke: FibreChannel-Netzwerk für den Server-Cluster (SAN) sowie das Ethernet-Netzwerk auf Institutsebene (Switche, Linux DHCP-Server, Linux Firewalls, WLan),
  • Sicherstellung des Systembetriebs durch Monitoring, Fehleranalyse und Störungsbeseitigung,
  • Installation und Wartung der physischen DV-Arbeitsplätze und IT-Geräte im Fachbereich, (ThinClients, PCs, Laptops, Drucker),
  • Erstellung und Weiterentwicklung von Datenschutzkonzepten, Sicherheits-Standards, Notfall- und Backup-Konzepten,
  • selbstständige Umsetzung von geplanten IT-Projekten im Fachbereich,
  • Auswahl von DV-Geräten und Anwender Beratung zu Hard- und Softwarebedarf, Produktbewertungen und -vergleiche sowie Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen,
  • Beschaffung der projektierten IT-Geräte, Dienstleistungen und Lizenzen,
  • Entwicklung und Implementierung von geeigneten Workflows zur Sicherstellung der Qualität des IT-Servicemanage­ments, Bearbeitung von 2nd Level-Supporttickets des Fachbereiches sowie die Kommunikation mit externen 3rd Level-Support,
  • Betreuung und Weiterentwicklung bei der medientechnischen Ausstattung der Fakultät (Projektoren, Displays, Audio-Anlagen und Mediensteuerungen).

Profil

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder (Fach-) Hochschulstudium der Informatik, nachgewiesene vergleichbare Quali­fikationen oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker mit nachgewiesenen vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrung,
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich virtueller Umgebung (ESXi, VMware vSphere, VMware Horizon) sowie im Netzwerkumfeld,
  • Kenntnisse im Betrieb von Storage- und Backupsysteme,
  • hohes Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit zahlreichen Systemen,
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse,
  • selbstständige und engagierte Arbeitsweise und Teamfähigkeit.

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatz­sicherheit und Standorttreue,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben
    oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 12 TV-L, zzgl. eventueller Zulagen.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.